Gesellschaft für Sozialplanung und Stadtforschung mbH

hintergrund-logo1
navBackground

Aktuelles


Zweckentfremdungsverbotsverordnung

Mit der Zweckentfremdungverordnung will Berlin die Zweckentfremdung von Mietwohnungen und spekulativen Leerstand bekämpfen. In Stadtgebieten, in denen die ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Wohnraum zu angemessenen  Bedingungen besonders gefährdet ist, sollen Wohnungen künftig nur noch mit Genehmigung durch die Bezirksämter als Ferienwohnungen oder gewerblich genutzt werden bzw. länger als sechs Monate leer stehen dürfen. Damit knüpft die neue Zweckentfremdungsverordnung genau an die Verordnung an, die das Berliner Oberverwaltungsgericht im Jahr 2002 außer Kraft gesetzt hatte, weil es die Lage auf dem Wohnungsmarkt der Hauptstadt als entspannt einschätzte. Kritisiert wird der neue Entwurf der Verordnung vor allem, weil mit ihr Zweckentfremdung nicht grundsätzlich, sondern nur bei Wohnungsnot verboten werden soll (Berliner Mietergemeinschaft).

Zudem wird sich die geplante Verordnung gegen die Umwandlung verzögern, da laut Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) der Gesetzentwurf noch weiter mit dem  Koalitionspartner CDU abgestimmt werden müsse. Ursprünglich hatte der Entwurf der bereits im Sommer 2012 angekündigten Verordnung noch im Januar 2013 zur ersten Lesung ins Abgeordnetenhaus eingebracht werden sollen.


Ausstellung und Buch „Kreuzberg Chamissoplatz“

Informationen zur Ausstellung und zur Publikation anlässlich des Abschlusses der Sanierung am Chamissoplatz vor nunmehr 10 Jahren. Zeit für einen Rückblick… (weiterlesen)


Informationen für Mieter

Antworten auf einige Fragen zum Wohnungs- und Mietrecht, die uns in unserer langjährigen Beratungstätigkeit immer wieder begegnet sind...

Berliner Mietspiegel und ortsübliche Vergleichsmiete

Fördermieten in den ModInst-RL 90 und 95

Beantragung eines Wohnberechtigungsscheines (WBS)

Einkommensbescheinigung nach § 9 Abs. 2 Wohnraumförderungsgesetz (WoFG)


Mieterberatung

Die gesoplan gGmbH ist seit 2002 als Mieterberatung in Kreuzberg im Gebiet südlich des Landwehrkanals und seit 2004 unter dem Namen SPAS-Mieterberatung im Gebiet Weißensee-Komponistenviertel tätig:

Mieterberatung in Kreuzberg 61

SPAS-Mieterberatung in Weißensee

navBackground
Aktuelles | Beratung | Mieter-Info | Ausstellung | Links | Referenzen | Impressum |

© gesoplan gGmbH
Gesellschaft für Sozialplanung und Stadtforschung mbH